20180711 083515Unsere eigene Heimat neu entdecken – darum geht es in diesem Projekt, in dem die Schüler gemeinsam mit mehreren Lehrern Spiele und Spaziergänge durch die Stadt erstellen. Um einen besseren Einblick in das Projekt zu gewinnen, haben wir Herrn Hagen, einen der Projektleiter, dazu interviewt.

Wie ist dieses Projekt entstanden?

Die Idee kommt von einer Fortbildung in diesem Bereich. Wir haben gedacht, dass das eine gute Idee für die Projektwoche ist, hier etwas Spielerisches anzubieten und auch einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, die Stadt besser kennen zu lernen. Dieses Kennenlernen steht aber nicht im Vordergrund, sondern eher das Entwerfen von Spielen mit guten Ideen und deren Umsetzung.

Was schätzen Sie an Lichtenfels und warum sollte man es erkunden?

Lichtenfels hat Geschichte, Architektur im Stadtkern mit schönen alten Gebäuden, wie man sich eine schöne kleine Stadt eben vorstellt. Auch die Natur hier im Gottesgarten und Kloster Banz sind sehenswert.

Hatten Sie bereits konkrete Ideen oder überlassen Sie dies den Schülern?

Wir haben anfangs einige Anregungen gegeben und Beispiele vorgestellt, die Schüler entwickeln ihre Kleinprojekte aber selbst. Eine Gruppe erstellt zum Beispiel ein Stadt-Memory, für das verschiedene Gebäude fotografiert und mit Texten beschrieben werden.

Wo kann man die entwickelten Spiele und Spaziergänge später finden?

Sie wurden vorerst auf dem Schulfest ausgestellt, von den Schülern präsentiert und werden später eventuell für längere Zeit in der Schule zur Verfügung stehen.

 

20180711 083611

20180711 100417

Sophia Friedrich, Jonas Stenglein, Anastasia Koch