Das Projekt „Gemeinsam gegen Vorurteile“ wurde von Frau Holhut und Frau Staniewski geleitet und beschäftigte sich mit Vorurteilen gegenüber Flüchtlingen. Zusammen mit jungen Flüchtlingen, welche in der Berufsschule in Lichtenfels unterrichtet werden, wurde eine Fotowand erstellt, wofür einige Schülerinnen und Schüler in zwei verschiedene Situationen schlüpfen.

Mit zwei Flüchtlingen und zwei Schülerinnen aus dem MGL haben wir ein Interview geführt, wobei der Spaß im Vordergrund stand.

 

 Gemeinschaftsbild 1

Wie gefällt euch das Projekt?

Das ist super. Das Projekt gefällt mir super gut.

(Abusch, Berufsschule)

 

 

Was macht man bei eurem Projekt genau?

Wir erstellen eine Fotowand mit Texten und was man damit verbindet.

(Christina, MGL)

 

Auf der Fotowand sind zwei Fotos. Eines zeigt, wie man sich selbst sieht, und eines, wie andere einen sehen.

(Pia, MGL)

 

 

Welche Situationen werden dann dargestellt?

Zum Beispiel wird Herr Völker dargestellt, wie er gerade eine Rede hält und in dem anderen Bild wird er gezeigt, wie er mit seinen Enkelkindern spielt.

(Pia, MGL)

Einmal werde ich in Feuerwehrklamotten dargestellt und einmal in normaler Kleidung.

(Mohsen, Berufsschule)

Ich werde einmal als Pfarrer dargestellt und einmal als normaler Mensch, da ich sehr christlich bin.

(Abusch, Berufsschule)

 

 

 

Wie ist die Zusammenarbeit bei euch?

Ich finde es gut, da man neue Menschen kennenlernt.

(Christina, MGL)

Ich bin auch froh, da ich nicht so viele Menschen/Mädchen kannte früher und jetzt ist hier eine Gemeinschaft.

(Abusch, Berufsschule)

Alles in allem kann man sehen, dass alle bei diesem Projekt Spaß hatten und sie froh sind, so neue Menschen kennenzulernen.

 

Das Verhältnis zwischen den Schülerinnen und Schülern und den Flüchtlingen war bereits am ersten Tag freundschaftlich.

 

 

Marie Köhnlein, Celina Lips, Lisa Schütz, Valerie Steigner