1. Vokabeln

Ohne Wörter geht gar nichts. Leider verschwinden sie aber ganz schnell wieder aus dem Gedächtnis, wenn sie nicht regelmäßig wiederholt werden.

  • Führe zusätzlich zum Vokabelheft einen Karteikasten. Damit hast Du Wörter, die Dir schwer fallen, ganz schnell immer zur Hand und kannst gezielt wiederholen.
  • Finde DEINE Art Vokabeln zu lernen. Jeder lernt auf seine Art. Versuche z.B. schreiben, laut lesen, darüber sprechen (Eselsbrücken), Plakate malen, in Bewegung lernen …
  • Du bekommst in jeder Stunde Vokabeln auf – neue oder alte. Daneben musst Du selbständig deine schwierigsten Vokabeln immer wieder  selbständig wiederholen.
  • Lass Dich abfragen. Dabei kann man sogar Spaß haben, wenn man sich z.B. darüber unterhält, was einem bei dem und dem Wort als erstes einfällt.

 

Je mehr Zeit Du auf die Vokabeln verwendest, desto fester sitzen sie!!!!

 

2. Grammatik

Parallel zum grammatischen Beiheft erstellen viele Kollegen eine eigene Grammatik zum Buch. Diese ist eingeteilt in 4 Abteilungen: Deklination (alles, was mit Substantiven zu tun hat), Konjugation (alles, was mit Verben zu tun hat), Syntax (Satzbau, größere Strukturen) und Grundwissen. Damit kannst Du immer nochmal schneller als im Buch etwas nachschauen und in gewohntem Layout wiederholen. - Auch wenn Du nächstes Jahr dein Buch wieder abgegeben hast.

 

3. Wiederholung

In jeder Stunde bekommst Du ein Stück zur Wiederholung (Wh) auf. Meist ist dies ein Stück aus dem Kapiteltext, den wir zusammen in der Schule ins Deutsche übersetzt haben. Gehe folgendermaßen vor:

  • Nimm den Text aus dem Buch und versuche ihn (nachdem Du Vokabeln und Grammatik gelernt hast) selbständig nochmal zu übersetzen (im Idealfall schriftlich).
  • Dann erst nimmst Du Dein Schulheft mit der Lösung und vergleichst. - Vielleicht findest Du auch jemanden, der das für Dich macht :)
  • Dabei siehst Du, wo Du noch genauer lernen musst – Vokabeln oder Grammatik oder beides.
  • Schreib Dir Vokabeln, die Du nicht gewusst hast, raus und wiederhole sie genauso wie die Grammatik, die Du noch nicht beherrschst.
  • Wenn Du dann noch nicht klar kommst, frag Deinen immer hilfsbereiten Lehrer :).

 

4. Hausaufgaben

Werden so gestellt, dass sie den gelernten Stoff überprüfen und festigen sollen. Dazu musst Du vorher die Vokabeln und die Grammatik gelernt haben. Sei ehrlich bei der Wiederholung - es bringt Dir nichts, die deutsche Übersetzung auswendig zu lernen – und bei Hausaufgaben aus dem Arbeitsheft: Gib den Lösungsteil in der Mitte des Heftes am besten Deinen Eltern.

E. Hemmerlein