20191002 145503Die Schüler*innen der Q11 erlebten am 02.10.2019 einen spannenden und abwechslungsreichen Tag in Weimar, der ganz unter dem Motto der Weimarer Klassik stand. Neben Goethes Wohnhaus besuchten alle auch die Nationalausstellung im Goethehaus und genossen eine wirklich erstklassige Führung, die vertieft Einblick in Goethes Leben und Wirken gab. So hinterließ die Entdeckung des Zwischenkieferknochens durch das Universalgenie nachhaltig Eindruck bei den Kollegiat*innen, ebenso wie Goethes reger Umgang mit Frauen. Auch der zweite große Dichter Weimars, Friedrich Schiller, durfte nicht zu kurz kommen. So besuchten einige das Schillerhaus, während andere Kurse auf der selbstorganisierten Stadtführung Anekdoten zum Autor zum Besten gaben. Die giftige grüne Tapete bleibt wohl unvergessen, auch wenn wir das Rätsel um Schillers Schädel trotzdem nicht lösen konnten.

Die Weimarer Klassik als eine der wichtigsten Literaturepochen der deutschen Sprache hat durch diese Studienfahrt für die Schüler*innen an Tiefe und Farbe gewonnen. Sicherlich finden sich im Unterricht rund um Faust, Iphigenie und Maria Stuart viele Anknüpfungspunkte, die die klassischen Texte zusätzlich mit Leben füllen.