Der Probeunterricht findet  von Dienstag, 15.05. bis Donnerstag, 17.05.2018 statt.

Der Probeunterricht umfasst schriftliche Prüfungen in

  • Deutsch (Aufsatz, Rechtschreibung, Formale Sprachkompetenz bzw. Grammatik, Fragen zum Textverständnis) und

  • Mathematik (Formales Rechnen, Lösen von Sachaufgaben, Geometrie),

  • sowie mündliche Prüfungen im Rahmen eines normalen Unterrichts.

 

Zeitplan und Inhalte entnehmen Sie bitte dem folgenden Link.

 

Der Probeunterricht ist bestanden bei mindestens den Noten 3 und 4 oder 4 und 3 in Deutsch/Mathematik. Bei den Noten 4 und 4 entscheidet der Elternwille nach einem verpflichtenden Beratungsgespräch.

Bitte beachten Sie:

  • Wenn Ihr Kind bei einem Durchschnitt im Übertrittszeugnis von 2,66 den Probeunterricht am Gymnasium ablegt und ihn nicht bestehen sollte, kann es trotzdem noch ohne eine weitere Prüfung an der Realschule angemeldet werden.
  • Sollte Ihr Kind mit einem Schnitt im Übertrittszeugnis von 3,00 oder schlechter den Probeunterricht am Gymnasium  besuchen und nicht bestehen, so kann es dennoch an einem Nachtermin des Probeunterrichts für Realschulen teilnehmen.

Die Aufgaben für den Probeunterricht werden für ganz Bayern einheitlich gestellt. Weitere Informationen und Bezugsquellen für Aufgabenstellungen vergangener Jahre finden Sie hier.

 

Manfred Brösamle-Lambrecht, StD (Schulleitung)
Thomas Schmutzler, OStR (Beratungslehrer)