Meranier-Gymnasium siegte im Kreisfinale

K1600 bild2KreisfinaleBB

Im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ fand in der Sporthalle des Meranier-Gymnasiums das Kreisfinale Basketball der Wettkampfmannschaften Jungen II statt. Nach Meinung aller Anwesenden stellte dieses Turnier einen Höhepunkt im Schul-Basketball der letzten Jahre im Landkreis Lichtenfels dar.

Schon im ersten Spiel standen sich mit den Jungs vom MGL (Coach Thomas Fugmann) und den Realschülern aus Staffelstein (Coach Michael Keller) zwei sehr starke Mannschaften gegenüber. Nach ersten Abtasten setzten sich schnell die Gymnasiasten durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit ab und hielten diesen Vorsprung bis zum Endstand von 46 : 35.

Im zweiten Spiel entwickelte sich zwischen der RS Staffelstein und der privaten Wirtschaftsschule Lichtenfels (Coach Jörg Mausolf) ein wahrer Krimi. Die Führung in diesem hochklassigen Spiel wechselte ständig; letztendlich siegten die Wirtschaftsschüler glücklich mit 40 : 38 Korbpunkten.

Im dritten Spiel, einem echten „Endspiel“, ließen die Jungs vom MGL ihren Gegnern von der PWS dank überragender Treffsicherheit keine Chance und gewannen mit 54(!) : 36.

Bei der Siegerehrung dankte der Veranstalter den Mannschaften für ihr faires Spiel, den Schiedsrichtern und dem Kampfgericht für ihren Einsatz und besonders der Sparkasse für das Engagement zugunsten des Schulsports. Beide Mannschaften erhielten je einen Basketball und die Sieger die obligatorischen Kreissieger-T-Shirts.

Im Regionalentscheid gegen Schulen aus Coburg und Kronach belegte die Mannschaft den 2. Platz.

StD Wolfgang Dietz