,,Macht hoch die Tür, die Tor macht weit..’’

Advent1Mt diesen Versen eröffnete das Oberstufenensemble in diesem Jahr das Adventskonzert in der allein durch Kerzen erleuchteten Martin-Luther-Kirche. Das Publikum wurde auch musikalisch in mystische Stimmung versetzt, die Sängerinnen, Perkussionisten und Flötistinnen, die sich abwechselten waren im ganzen Kirchenraum verteilt. In den letzten beiden Strophen wurde das Oberstufenensemble dann an der Orgel von Franca (Q11) und dem Publikum gesanglich unterstützt.

Advent2Die Kirche war wie gewöhnlich bis auf den letzten Platz besetzt, das Programm bunt gemischt und somit der Geschmack von Jung und Alt komplett getroffen. Die Moderation übernahmen in diesem Jahr Sarah (7b) und Esther (Q11).

Anschließend spielte das Renaissanceensemble (bestehend aus Musikern des Oberstufenensembles, der Big Band und des Orchester) unter der Leitung von StRin Iris Arnal den klangprächtig-mehrchörig konzipierten Renaissance-Tanz ,,La Mourisque’’ von Tielmann Susato.

Danach durften sich die Zuhörer über die Orgelstücke ,,Toccata F Dur’’ von Dietrich Buxtehude und der V. Orgelsinfonie, IV. Satz von Charles-Marie Wildor freuen, welche von Franca (Q11) gespielt wurden.

Zwischen den beiden Stücken an der Orgel hatte das Orchester seinen Auftritt. Unter der Leitung von Annette Krusenbaum zeigte dieses ihr Können mit ,,Joyeux Noel’’ einem traditionellen Weihnachtsliedes aus Frankreich und ,,Every Valley’’ von Georg Friedrich Händel.

Darauf folgte das wahrscheinlich meistgecoverte Lied von Leonard Coen,,Hallelujah’’, welches vom Orchester und dem Mittel- und Oberstufenchor vorgetragen wurde. Auf solistische Weise zeigten dabei Marie Kestel (Gesang) und Jule Pfaff (Violine) ihr Talent.

Der Mittel- und Oberstufenchor (Leitung: StR Michael Ebert) erhielt für das traditionelle spanische Weihnachtslied ,,Nanita Lullaby’’ tosenden Applaus.

Advent4Die begeisterten Sängerinnen und Sänger der 5. bis 7. Jahrgangsstufe sangen ,,We wish you a merry christmas’’ das wohl jedem als Ohrwurm bekannt war. Anschließend stimmten die Chöre gemeinsam das gesamte Publikum mit ,,Stille Nacht’’ auf das nur noch wenige Tage bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Bevor das Oberstufenensmeble an der Reihe war, spielte Esther Schadt ihre Variationen zu ,,Ah vous dirai-je maman’’ von Johann Christian Bach an der Orgel. Mit den Spirituals ,,Go down Moses’’ und ,,Joshua’’ brachte das Oberstufenensemble (Leitung: StRin Iris Arnal) einen Kontrast zu den traditionellen Kirchenliedern in das Programm. Die Sängerinnen beeindruckten mit mehrstimmigem Gesang und die Instrumentalisten steuerten ein geschmackvolles Begleitarrangement bei.

Die Big Band, unter der Leitung von StRin Iris Arnal, begeisterte alle Zuhörer mit dem groovigen ,,Rest Ye Merry Samba’’, basierend auf dem traditionellen englischen Weihnachtslied „Rest ye merry gentleman“ und der gefühlvollen Ballade ,,Europa – Earht cry heavens’s smile’’, in der Patric (Q12) am Tenorsaxofon als Solist glänzte.

Advent5Die aus sechs Mitgliedern bestehende Schulband MAXIMAL gab am Schluss nochmal alles. Mit dem Song ,,Shake up Christmas’’ gelang es ihnen hervorragend, gute Laune mit präzisen Zusammenspiel zu verbinden. Bei ihrem zweiten Song, dem berühmten Popsong ,,Do they know it’s christmas’’ des Band-Aid-Projekts von Sir Bob Geldof wurden sie von den Chören gesanglich unterstützt und brachten eine super Stimmung in das Publikum.

Zum Abschluss des Abends kamen traditionell noch einmal alle Mitwirkenden nach vorne und sangen gemeinsam mit den Besuchern ,,Oh du fröhliche’’, begleitet von Esther (Q11) an der Orgel.

Insgesamt gelang allen Musikern ein wunderschönes Konzert, das einem ein paar Stunden Pause vom vorweihnachtlich herrschenden Stress bat. Dank gilt an dieser Stelle allen Beteiligten, den Leitern StRin Iris Arnal, StR Michael Ebert, Annette Krusenbaum und den Freunden und Förderern des MGL.

Janina-Louis Werner, Q12